5 Strolche

5 Strolche

 

    Spielmaterial:

Im Spiel gibt es 80 kleine Würfel; je 20 x die Farben rot, blau, schwarz und gelb.

 

5 Scheiben (Fünf Strolche), auf die die Würfel eingesetzt werden können.

 

5 Scheiben (Häuser)

 

1 Beutel

 

Nicht nur Würfelglück, sondern auch Überlegung ist hier gefragt!

2 – 5 SpielerInnen würfeln um die besten Kombinationen.

Durch geschicktes Einsetzen auf die 5 Scheiben der Fünf Strolche und ein wenig Würfelglück, hat man die richtigen Kombinationen zusammen und kann diese werten. Gewertet werden können Zwillinge, Drillinge oder Vierlinge – aber es müssen jeweils die gleiche Zahlen und unter-schiedliche Farben sein!

Wer füllt sein Haus als Erster mit den richtigen Kombinationen?

 

 

VORBEREITUNG

Die Fünf Strolche werden in der Tischmitte ausgelegt.

Auf jeden Strolch kommt ein farblich passender Würfel, die restlichen Würfel kommen in den Beutel.

Jeder Spieler erhält ein Haus, das er seitlich vor sich ablegt.

Anschließend zieht jeder 6 Würfel aus dem Beutel und würfelt diese. Der Spieler mit der höchsten Summe beginnt.

 

SPIELABLAUF

Reihum hat jeder Spieler zwei Aktionen. Dabei kann er jeweils unter drei Möglichkeiten wählen.

  1. a) einen Würfel aus dem Beutel ziehen und würfeln
  2. b) beliebig viele, eigene Würfel ​neu werfen
  3. c) einen Würfel auf einen freien Platz auf den Scheiben setzen und die Funktion des Strolches nutzen.

Die Aktionen können in beliebiger Reihenfolge erfolgen. Die gleiche Aktion kann auch 2 x gewählt werden.

Würfel – aus dem Beutel gezogen, von den Strolchen oder von Mitspielern genommen – werden immer neu gewürfelt und zu den eigenen dazugelegt.

Würfel, die vor den Spielern liegen sind aktive Würfel – im Gegensatz zu den für die Wertung auf den Häusern beiseitegelegten Würfeln

Auf den Spielscheiben eingesetzte Würfel haben folgende Auswirkung:

 

BLAU – JOHN

Hier können blaue Würfel von 2-5 eingesetzt werden. Es dürfen maximal 4 Würfel auf der Scheibe liegen. Wird der 4.Würfel gelegt, kommen die Würfel zurück in den Beutel. Als Aktion nimmt man alle Würfel von einer anderen Scheibe, wirft diese neu und legt sie zu den eigenen.

 

SCHWARZ – RINGO

Hier können beliebig viele, aber nur schwarze Würfel eingesetzt werden. Als Aktion nimmt man ZWEI Würfel von anderen, beliebigen Scheiben, wirft neu und legt sie zu den eigenen.

 

GELB – RIHANNA

Hier können nur gelbe Würfel mit den Zahlen 1 oder 6 eingesetzt werden. Es dürfen maximal 3 Würfel auf der gelben Scheibe liegen. Als Aktion zieht man 3 Würfel aus dem Beutel, wirft diese neu und legt sie zu den eigenen. Ist der Sack leer, so kann man einen gelben 1/6 Würfel zur Rihanna legen und stattdessen die Funktion von Pink wählen.

 

ROT 1/3/5 – PINK

Hier können nur rote Würfel mit den Zahlen 1, 3 oder 5 eingesetzt werden. Es dürfen maximal 3 Würfel auf dieser roten Scheibe liegen. Als Aktion nimmt man je 1 Würfel eines Mitspielers, wenn er mindestens 6 aktive Würfel besitzt. Im Spiel zu zweit, nimmt man 2 Würfel beim Gegner.

Auch diese Würfel wirft man neu und legt sie zu den eigenen.

 

ROT 2/4/6 – PAUL

Hier können nur rote Würfel mit den Zahlen 2, 4 oder 6 eingesetzt werden.

Es dürfen maximal 2 Würfel auf dieser roten Scheibe liegen. Als Funktion kann man EINE Wertung ausführen. Der hier eingesetzte Würfel zählt NICHT zur Wertung. Für die Wertung werden 2, 3 oder 4 Würfel benötigt.

 

WERTUNG

Eine Wertung kann nur ausgeführt werden, wenn die hierfür genutzten Würfel die gleiche Augenzahlen, aber verschiedene Würfelfarben zeigen. Beispielsweise 4 Würfel mit der Augenzahl 3 in den 4 unterschiedlichen Farben.

Und natürlich muss im Haus noch Platz für diese Kombination sein. So kann man nur eine 4er-Kombination ablegen. Gewertete Würfel legt man auf die entsprechenden Felder in seinem Haus.

 

SPIELENDE

Das Spiel endet, wenn ein Spieler sein Haus komplett gefüllt hat. Er ist der Sieger. Dann ist jeder Spieler noch einmal dran. Die können dann die weiteren Plätze ermitteln; es zählen:

4 Würfel = 8 Punkte, 3 Würfel = 5 Punkte, 2 Würfel = 3 Punkte

 

SMK 01/2016, Version 01.5